Praxis Stammham Tel: 08405 924979       Praxis Greding Tel: 08463 605252

Parodontologie

Die Parodontologie (Lehre vom Zahnhalteapparat) beschäftigt sich vor allem mit Prävention, Behandlung und Nachsorge von Zahnbetterkrankungen. Die häufigste dieser Erkrankungen ist die Parodontitis, gegen die durch mikrobiotische Diagnostik, Parodontitistherapie und Regenerative Therapie angekämpft wird.

Wenn eine durch Bakterien verursachte Zahnfleischentzündung über einen längeren Zeitraum besteht und nicht behandelt wird, können bestimmte Bakterien auf die Oberfläche der Zahnwurzel gelangen und sich dort in Form von Belägen festsetzen und vermehren. Hierdurch kommt es zu einer Entzündungsreaktion, die in diesem Bereich auch als Parodontitis bezeichnet wird. Dies ist sichtbar an einer Vertiefung der Zahnfleischtaschen, da sich u.a. der Knochen, der den Zahn umgibt, durch diese Entzündung  verringert. Da die Wurzel-Oberfläche einer häuslichen sowie einer professionellen Reinigung nicht bzw. kaum zugänglich ist, können sich die Bakterien stetig weiter vermehren, was demzufolge zu einem immer stärkeren Abbau des Zahnhalteapparats führt. So können auch kariesfreie und oberflächlich gesunde Zähne im Lauf der Zeit locker werden und ausfallen.

Aus diesem Grund müssen die unter dem Zahnfleisch sitzenden Bakterienbeläge gesondert durch eine Parodontitisbehandlung entfernt werden, um wieder einen entzündungsfreien Zustand in den Zahnfleischtaschen und somit einen Stop des Knochenabbaus  zu erreichen. Hierfür werden - nach vorheriger Betäubung- die Zahnfleischtaschen mit speziellen Ultraschall- und Handinstrumenten (Küretten) gereinigt. Durch diese Maßnahme kann der Körper das entzündete Gewebe zumindest teilweise regenerieren und eine weitere Progression der Parodontitis wird effektiv verhindert. Oft ist zusätzlich die Verwendung eines Antibiotikums anzuraten, um die Bakterien durch eine Kombination von lokaler und systemischer Behandlung signifikant in ihrer Zahl zu reduzieren.  Hierfür kann mittels eines Keimtests ein individuelles Bakterienprofil des entzündeten Zahnhalteapparats bestimmt werden, was uns die Empfehlung eines auf Sie abgestimmten und daher besonders effektiven Antibiotikums ermöglicht.

Man hat herausgefunden, dass bei bestimmten Risikogruppen, wie z.B. Zuckerkranken, die Parodontitis in deutlich verstärkter Form abläuft. Auch bei Rauchern, schwangeren Frauen  oder Personen, die unter dauerhaftem Stress leiden, ist meist eine verstärkte Entzündungsreaktion im Gange. Daher sollten bei diesen Risikogruppen Zahnfleisch und Zahnhalteapparat  besonders oft und gründlich kontrolliert werden.

Die Zahnfleischtasche stellt zudem eine der wenigen Stellen im Körper dar, an der die sogenannte epitheliale Integrität durchbrochen wird, das heißt, die  Bakterien in der Mundhöhle können über die Blutversorgung des Zahnhalteapparates und anschließend über die systemische Blutbahn auch in den restlichen Körper gelangen und dort Schaden anrichten. So weiß man, dass eine vorhandene Parodontitis unter anderem das Risiko eines Herzinfarkts, eines Schlaganfalls und das Risiko von Frühgeburten drastisch erhöhen kann, weshalb eine Behandlung der Entzündungsreaktion dringend erforderlich ist.

Praxis Stammham

Dr. Manfred Reinthaler & Dr. Sonja Hagn
Edelweißstraße 14 • 85134 Stammham
    
 Tel:  08405 924979
  Fax: 08405 925045 

Praxis Greding

Dr. Manfred Reinthaler & Dr. Sonja Hagn
Georg-Jobst-Gasse 6 • 91171 Greding

  Tel:  08463 605252
 Fax: 08463 605253

Praxis Stammham

Dr. Manfred Reinthaler & Dr. Sonja Hagn
Edelweißstraße 14 • 85134 Stammham
    
 Tel:  08405 924979
  Fax: 08405 925045 

Praxis Greding

Dr. Manfred Reinthaler & Dr. Sonja Hagn
Georg-Jobst-Gasse 6 • 91171 Greding

  Tel:  08463 605252
 Fax: 08463 605253
Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.